Jobs
 

Veröffentlichungen

Hier finden Sie laufend aktualisierte und neue Publikati- onen aus unserem Fachgebiet.

mehr lesen

Termine

19. - 21. August 2014

44. Jahrestagung der International Society of Psychoneuroendocrinology (ISPNE)
Montreal, Kanada

22. Oktober 2014

EUROFORUM Fachtagung  Nahrungsergänzungsmittel
Zürich, Schweiz

18. – 20. November 2014

Food Matters Live
ExCeL London

05. - 07. Mai 2015

Vitafoods 2015
Palexpo, Genf

das daacro Leistungsportfolio
  • Klinische Studien mit dem Trier Social Stress Test (TSST)
  • Wissenschaftliche Expertise zu Angst, Stress und Depressionen
  • Messen von biologischen und psychologischen Parametern nach Behandlung
  • Sensitive Methoden zur Erfassung von Stimmung und kognitiver Leistung
  • Wissenschaftliche Substantiierung für valide Health Claims zu körperlichen Funktionen
  • Komplette Leistungspalette von Studienplanung bis zur Publikation der Ergebnisse
Anmeldung zu Studien auf werdeproband.de

TSST

Der Goldstandard für die Messung von Stress unter Laborbedingungen.
(siehe Dickerson & Kemeny, 2004)

mehr lesen

tsst+®

Neues Modulsystem für den TSST erleichtert Sponsoren aus Pharma-, Food- und Health Care Branche für sie relevante Parameter in das Studienprotokoll zu integrieren.

mehr lesen

neuropattern™

Ein völlig neuartiges Stress Diagnosesystem im Einsatz in klinischen Studien.

mehr lesen

Aktuell

Gerade erschienen: Newsletter zum 15. EUROFORUM Nahrungsergänzungsmittel

Gerade erschienen: Newsletter zum 15. EUROFORUM Nahrungsergänzungsmittel, Schweiz

Ergänzend zur Jahrestagung "Nahrungsergänzungsmittel" im Februar 2015, die als Branchenauftakt das neue Jahr einläutet, bietet EUROFORUM Ihnen als Sommer-Lektüre "zur Halbzeit" den Newsletter "Nahrungsergänzungsmittel" an.
Lesen Sie aktuelle Beiträge u. a. zu:

  • Health Claims & was Gerichte daraus machen
  • Der Verordnungsvorschlag der Kommission zu neuartigen Lebensmitteln
  • Vitaminpillen & Co. - Schützen Nahrungsergänzungsmittel das Herz?
  • Aktuelle Informationen zu Mikronährstoffen
  • Zur Wirksamkeit von NEMs: Modelle aus der Stressforschung

Den Beitrag von Juliane Hellhammer und Monica Mota finden Sie auf Seite 16 und 17.

Viel Spaß beim Lesen.

Newsletter als PDF Download

2. medtech Rheinland-Pfalz

Forschungsprojekt FemNAT-CD

Bei der diesjährigen medtech Rheinland-Pfalz widmete mach sich dem Fokusthema „Wie erreichen Innovationen der Medizintechnik den Marktzugang?“. Gemeinsam mit Experten aus dem Gesundheitswesen, der Wirtschaft und der Wissenschaft sowie der Finanzierung ging man in den Informations- und Erfahrungsaustausch und hat die Chancen für innovative, sektorenübergreifende Systemlösungen diskutiert.

Weitere Möglichkeiten zum bilateralen Gespräch und Informationsaustausch bot der Ausstellungsbereich, bei dem auch daacro neben Unternehmen der Medizintechnik und der Forschung aus Rheinland-Pfalz vertreten war.

Die stellv. Ministerpräsidentin; Ministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz, Eveline Lemke, lud zu dieser Veranstaltung ein und besuchte nach der Podiumsdiskussion die Aussteller zum Get-Together.


Vitafoods 2014

Vitafoods ist die wichtigste Veranstaltung der medizinischen Lebensmittelindustrie in Europa und zieht Besucher aus den Bereichen funktionale Lebensmittel und Getränke, Nahrungsergänzungsmittel sowie medizinische Pflegeprodukte an. Auf der diesjährigen Messe stellten fast 1000 der führenden internationalen Unternehmen der medizinischen Lebensmittelindustrie Rohstoffe, Wirkstoffe, fertige Produkte, Dienstleistungen und Technologien aus. Zum ersten Mal war auch daacro als Aussteller vertreten. Außerdem hielt Juliane Hellhammer, CEO, auf der  Vitafoods Europe Konferenz einen Vortrag.

 

Informationen zur Messe und Interview mit Juliane Hellhammer als PDF-Download (Englisch)

daacro Partner im EU-Projekt FemNAT-CD
(Neurobiologie und Therapie von Verhaltensstörungen bei heranwachsenden Frauen)

Forschungsprojekt FemNAT-CD

FemNAT-CD ist ein neues Forschungsprojekt, das von der Europäischen Kommission innerhalb des 7. Rahmenprogramms für Forschung und technologische Entwicklung finanziert wird und offiziell im September begonnen wurde. Ziel des FemNAT-CD-Projekts ist die Erforschung von Verhaltensstörungen bei heranwachsenden Frauen mit besonderem Fokus auf deren neurobiologische Mechanismen sowie ihrer Behandlung. Das multizentrische Projekt schließt Experten aus 8 europäischen Ländern ein, die Koordination und Leitung der 17 Partner hat Frau Prof. Christine Freitag vom Universitätsklinikum Frankfurt am Main, Deutschland.

daacros Beitrag in diesem Projekt ist eine wissenschaftliche Beratung bei der Durchführung des Trier Social Stress Test (TSST) sowie die Durchführung von Speichelanalysen. Im daacro Saliva Lab Trier wird in den Speichelproben Cortisol, Alpha-Amylase, Progesteron, Östradiol, DHEA-S und Testosteron bestimmt. Die Ergebnisse sollen helfen neurobiologische Mechanismen von Verhaltensstörungen bei heranwachsenden Frauen zu verstehen und Behandlungsmöglichkeiten zu optimieren

30. Oktober - PharmaForum 2013

daacro Messestand beim PharmaForum 2013

daacro Messestand beim PharmaForum im ZDF-Konferenzzentrum Mainz

Lesen Sie hier mehr dazu

 

 

 

 

 

daacro Saliva Lab Trier

daacro Saliva Lab Trier

Auftragsforscher daacro und US Unternehmen Salimetrics bündeln Expertise und bieten mit dem Saliva Lab Trier Hormonmessungen im Speichel an.

Lesen Sie hier mehr dazu
Bestellung der kostenlosen Saliva Lab Broschüre

 

 

 

 

 

13. Juli 2013 - Tag der Offenen Tür im Forschungsinstitut daacro

Tag der Offenen Tür 2013

Vielen Menschen ist nicht klar, was genau Klinische Studien bedeuten. Dabei verlassen wir uns jeden Tag auf viele Aussagen der Industrie: in der Apotheke beim Einsatz von Medikamenten, bei Nahrungsmitteln und ihren sogenannten gesundheitsbezogenen Aussagen und bei der Wahl von kosmetischen Produkten und deren Wirksamkeit. Aber wie sehen Klinische Studien konkret aus, was steckt dahinter, wie laufen sie ab und wer sind die Studienteilnehmer? Um diese Fragen zu beantworten, öffnet daacro am Samstag, den 13.07. seine Klinische Studieneinheit im Wissenschaftspark Trier und informiert interessierte Bürger aus der Region Trier am Beispiel einer Studie mit einem Nahrungsergänzungsmittel. In einem Vortrag werden grundlegende Informationen dazu vermittelt. Anhand von einigen Testverfahren kann man selbst ausprobieren, sich testen. Wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein und bitten um Voranmeldung per E-Mail oder 0651 9120 494.

Voranmeldung: info@daacro.de
Einladung und Programm als PDF zum Download

7. November 2012 - PharmaForum 2012 – Congress Park Hanau

10 Jahre PharmaForum

Besuchen Sie uns an unserem Messestand beim 10. PharmaForum in Hanau

Im November findet zum 10. Mal die jährliche Gemeinschaftsaktion der Länder Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen sowie dem Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa) statt. Das PharmaForum bietet ganztägig Wissenschaftlern und Unternehmen die Möglichkeit gemeinsame Projekte und Forschungskooperationen zu besprechen. Die Jubiläumsveranstaltung wird außerdem begleitet von einer Fotoausstellung „Bilder der Forschung“. Das Programm beginnt um 9:30 Uhr mit der Registrierung der Teilnehmer sowie der Eröffnung der Veranstaltung durch Florian Rentsch, Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung des Gastgeberlandes Hessen. Vorträge in 3 Blöcken und ein Impulsvortrag mit dem Thema „Forschung nach Kassenlage? – Neue Herausforderung für Innovationen in der Medizin.“

In einer Mittagpause mit Imbiss und Getränken kann die begleitende Ausstellung besucht und für individuelle Gespräche genutzt werden. Wie in den letzten Jahren auch, beteiligen wir uns als Full-Service CRO – unique in stress research auch in diesem Jahr wieder mit unserem Stand. Wir freuen auf viele gute Gespräche!

Eine Anmeldung der Teilnehmer ist erforderlich. Den Teilnehmerbetrag von 50 Euro übernehmen wir für unsere Sponsoren. Vereinbaren Sie bitte rechtzeitig einen Gesprächstermin.

Einladung und Programm als PDF zum Download

Gerade erschienen: Newsletter zum 13. EUROFORUM Nahrungsergänzungsmittel

Newsletter zum 13. EUROFORUM Nahrungsergänzungsmittel

Pünktlich zur Halbzeit der beiden Jahrestagungen ist der Newsletter zum 13. EUROFORUM Nahrungsergänzungsmittel erschienen. Pointiert nehmen hier Autoren aus unterschiedlichen Bereichen Stellung zu Spezialthemen. Den Beitrag der beiden daacro-Autorinnen finden Sie auf Seite 13 f. Notieren Sie sich den Termin am 16./17. Januar 2013 im Hilton Hotel, Frankfurt/Main für eines der mit Sicherheit herausragenden NEM-Meetings im deutschsprachigen Raum. Auch stehen wir Ihnen hier gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung: vereinbaren Sie einen Termin.


Newsletter als PDF Download




daacro ist Partner im Netzwerk Bioaktive Pflanzliche Lebensmittel.

Bioaktive Pflanzliche Lebensmittel

Über 20 Netzwerkpartner aus Industrie, Wissenschaft und Marketing, vorrangig aus Baden-Württemberg, haben sich im Netzwerk zusammengefunden, um gemeinsam das Thema „Ernährung und Gesundheit“ voranzutreiben. Lesen sie mehr über Hintergrund, Ziele und Visionen des Netzwerks und unsere Netzwerk- partner. Laden sie die Bröschüre des Netzwerks für Bioaktive Pflanzliche Lebensmittel herunter.


Broschüre als PDF Download

daacro expandiert

daacro expandiert und bezieht ab April 2012 weitere Räume in Triers Wissenschaftspark, Max-Planck-Str. 22. Die von daacro seit 2008 angemieteten Räume bleiben weiterhin bestehen, hier wird der klinische Bereich im Studienbetrieb mehr Platz bekommen. Die Verwaltung und das neu gegründete StressZentrum Trier beziehen die neuen Räume.







Gesundheits- und Fitnessmesse Trier/Luxemburg 2011

Am 27. November 2011 ist daacro mit einem Stand und einem Vortrag bei der Gesundheits- und Fitnessmesse Trier/Luxemburg 2011 in der Europahalle, Trier vertreten. Der allgemein gültige Eintrittspreis beträgt 3,00 € pro Person, unsere Patienten, Kunden und Kooperationspartner erhalten freien Eintritt.

Wir informieren Sie gerne im Vorfeld der Veranstaltung über das Programm der Gesundheits- und Fitnessmesse, vor allem natürlich über das Programm an unserem Stand und zum Inhalt unseres Vortrags.

 

 

Neuer Beitrag in der Fachzeitschrift Psychoneuroendocrinology

Die Fachzeitschrift Psychoneuroendocrinology veröffentlicht in Kürze einen Beitrag von J. Hellhammer & M. Schubert mit dem Titel "The physiological response to the Trier Social Stress Test relates to subjective measures of stress during but not before or after the test."
 
Hier werden Zusammenhänge zwischen subjektiver Stressbelastung während einer Stresssituation (TSST) und physiologischen Maßen (Herzrate, Cortisol) dargestellt. Bisher fehlten diese, auch als Kovarianzproblem bekannten Zusammenhänge, da üblicherweise die subjektive Stressbelastung jeweils nur vor und nach dem TSST erfragt wurde. Die Stresswahrnehmung ist während des TSSTs am höchsten und der Zusammenhang mit physiologischen Stressmarkern liefert zusätzliche, wertvolle Informationen für klinische Studien. In DAACRO Studien wird dieses Verfahren seit einigen Jahren erfolgreich eingesetzt.

 

 

SPIEGEL Artikel - Volk der Erschöpften

Spiegel Ausgabe 04/2011 mit Titelstory “Volk der Erschöpften”

Chronischer Stress macht krank. Die jüngst unter Mitwirkung unseres wissenschaftlichen Beirats, Professor Dr. Dirk Hellhammer, im SPIEGEL erschienene Titelstory „Volk der Erschöpften“ verdeutlicht die Rolle von Stress bei der Entstehung psychischer Erkrankungen:

„Epidemisch breiten sich in vielen Ländern psychische Störungen aus. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärte den beruflichen Stress zu "einer der größten Gefahren des 21. Jahrhunderts".“

Der Einsatz und Erfolg des in Trier entwickelten neuartigen Verfahrens NeuropatternTM wird hier plastisch von einer Patientin geschildert. Dieses psychobiologische Stressdiagnostikum versteht sich als Zusatzinformation für den behandelnden Arzt und ist ein wichtiger Schritt in Richtung personalisierter Stressmedizin.

 

Heft 04/2011 bei Spiegel Online

SPIEGEL Dossier – Das überforderte Ich

Stress – Burnout – Depression: daacros Thema im Spiegel Wissen Ausgabe 01/2011

Stress – Burnout – Depression: In der Ausgabe 01/2011 von SPIEGEL WISSEN werden die Auswirkungen von chronischem Stress veranschaulicht. Eine Darstellung verschiedener Forschungsergebnisse, auch aus Trier, stellt dem Stress zugrunde liegende Mechanismen heraus. 

„Ohne Stress kann der Mensch nicht leben – doch das biologische Stresssystem ist nicht für die moderne Welt geschaffen und gerät deshalb leicht aus der Balance. Forscher entschlüsseln, wie sich andauernde Alarmbereitschaft auswirkt.“

 

Heft 01/2011 bei Spiegel Online